Bestellung bis Weihnachten?

Mehr erfahren

Du hast Fragen?

+49 341 2504 99 47

Mo-Fr 9-18 Uhr
Normale Festnetzgebühren je nach Deinem Anbieter.

oder

Per WhatsApp

Kontaktiere uns unkompliziert im Chat
Mo-Fr 9-18 Uhr

oder

E-Mail schreiben

oder

Angebot anfragen

10 Ideen für virtuelle Teamevents

Wie funktioniert Teambuilding im Homeoffice?

10 Ideen für virtuelle Teamevents

MagazinBusinessVirtuelles Teameevents

🕐 LESEZEIT ≈ 10 min.

In Zeiten, in denen Teams ständig von Zuhause aus arbeiten, ist Teambuilding wichtig, um das Wir-Gefühl, die Kommunikation und die Motivation hochzuhalten. Doch geht das auch online? Wir stellen 12 Ideen für virtuelle Teamevents vor, die auch über Zoom, Teams & Co. funktionieren – von Pub-Quiz über Homeoffice-Bingo bis hin zu Power-Point-Karaoke.

Was ist Teambuilding – und warum ist es gerade jetzt wichtig?

Ein gutes Betriebsklima, Wertschätzung und offene Kommunikation fördern die Motivation und wirken als gesundheitliche Ressourcen – das ergab die TK-Job- und Gesundheitsstudie 2016. Umgekehrt belasten Aspekte wie ständiger Stress, ineffiziente Arbeitsprozesse oder ungesunde Arbeitsplätze die Gesundheit und das Wohlbefinden¹, aber auch die Leistungsfähigkeit und die Produktivität von Arbeitnehmenden. Gerade im Homeoffice-Alltag ist dies für viele Beschäftigte keine Seltenheit. Durch die räumliche Distanz zum Team entstehen leichter Missverständnisse und Team-interne Konflikte, während durch fehlendes Feedback und kollegiale Beratung oft das Zugehörigkeitsgefühl und die Motivation schwinden.

Doch gibt es auch gute Nachrichten über das Arbeiten im Homeoffice: Eine Umfrage von Emeraude Escape Game ergab, dass sich 55% der Befragten ihrem Team näher fühlen, seitdem sie von zu Hause aus arbeiten.² Nicht zuletzt, weil sie an Online-Teamevents teilnahmen. Ziel von virtuellen Teamevents ist es, den Teamgeist zu stärken – sie funktionieren sozusagen als teambuildende Maßnahmen in Zeiten des Homeoffice. Bei Spiel- und Quizabenden, Escape Rooms oder Homeoffice-Challenges geht es um gemeinsame Erfahrungen, Erlebnisse und Problemlösungen. Auf diese Weise sollen Vertrauen, Zusammenhalt, Kommunikation und Motivation im Team gefördert werden und sich schließlich auch im Arbeitsalltag bemerkbar machen. Mitarbeiter*innen arbeiten produktiver, effektiver und motivierter, wenn die Beziehungen zu Kolleg*innen und Vorgesetzten stimmen – das haben Studien unlängst nachgewiesen.³

virtuelles teammeeting

Virtuelles Teambuilding und seine Vorteile

In Zeiten von Homeoffice, Lockdown und Kontakteinschränkungen bleiben soziale Kontakte auf der Strecke – und das nicht zuletzt in Teams, die von ständig von Zuhause aus arbeiten. Gerade jetzt sind teambuildenden Maßnahmen wichtiger denn je, sodass viele Unternehmen nach Alternativen für Weihnachtsfeiern, Wanderausflüge oder Spieleabende suchen. Glücklicherweise lassen sie sich auch ins Virtuelle übertragen – und sind keinesfalls nur Notlösungen. Virtuelle Teamevents sind eine wunderbare Möglichkeit sich remote zu treffen, um bei verschiedenen Aktivitäten die Zusammenarbeit im Team zu verbessern. Bevor wir einige Ideen vorstellen, haben wir die Vorteile von virtuellen Teamevents zusammengetragen:

Diverse Studien zeigen, dass die fehlende soziale und emotionale Interaktion Stress auslöst, der unter anderem die berufliche Leistungsfähigkeit beeinträchtigt und für ein gewisses Resignationsempfinden sorgt.³ Virtuelle Teamevents fördern die Kommunikation im Team und können zu einem positiven Teamspirit beitragen. Besonders in Zeiten der Covid-19-Pandemie ist das Wir-Gefühl wichtig für den Zusammenhalt und die Motivation im Team.

Teamevents machen am meisten Spaß, wenn das ganze Team teilnehmen kann. Findet die Veranstaltung online statt, steigen die Chancen, denn virtuelle Events lassen sich oft besser mit der Work-Life-Balance vereinbaren. So können auch Kolleg*innen mit Kindern, im Außendienst und von Zweigstellen leichter teilnehmen.

Bucht Ihr einen externen Dienstleister für das Teamevent – etwa einen Escape-Room oder einen Kochkurs – gebt Ihr die Organisation aus der Hand. Doch auch wenn Ihr das Event selbstorganisiert, habt Ihr kaum Aufwand mit der Planung. Am besten ist es, wenn sich bis zwei Personen zusammenfinden, um sich um die Einladungen und die Spiele zu kümmern.

In der Regel braucht es für die meisten virtuellen Teamevents nicht mehr als einen PC bzw. Laptop mit Internetverbindung. Auch nicht, wenn ein Teamevent bei externen Dienstleistern geplant ist – notwendige Utensilien werden oft mit der Post zu allen Mitarbeitenden nach Hause geschickt.

Unser Tipp: Falls Du das Event selbst organisierst, lass Deinem Team kleine Verpflegungspakete mit Snacks und Getränken zukommen. Alternativ kannst Du ihnen auch Gutscheine für Lieferdienste zur Verfügung stellen.

Bis zu zwei Teamevents pro Jahr können von der Steuer abgesetzt werden, wenn pro Mitarbeiter nicht mehr als 110 Euro ausgegeben werden. Zwei weitere Bedingungen: Mindestens 20 Prozent des Teams müssen dabei sein, auch der*die Chef*in!

Allerdings ist es mit einem Pub-Quiz, einem Kochabend oder einer Escape-Room-Challenge nicht getan. Damit die virtuelle Teambuildingmaßnahme die gewünschten Effekte erzielt, solltet Ihr das Event auswerten. Nur, wenn man das Event reflektiert und auf den Arbeitsalltag transformiert, kann es eine gute Kommunikation fördern, das Miteinander und den Teamgeist stärken. Sonst, so erklärt es der Psychologe Peter Weber in der Wirtschaftswoche, verpuffe der Effekt der virtuellen Teamevents nach wenigen Tagen wieder.

Virtuelles Teamevents: 12 Ideen für Teambuildig im Homeoffice

Für Kennenlernrunden, zum Kreativsein, für gemeinsame Spieleabende oder einfach nur als Auszeit vom Alltagstrott im Homeoffice: Virtuelle Teamevents sind eine gute Gelegenheit, um Teams, die von ihren heimischen Arbeitsplätzen aus arbeiten, wieder zusammenkommen zu lassen abseits vom Arbeitsalltag, in ungezwungener Umgebung. Wir haben 12 Ideen für Dich und Dein Team zusammengestellt:

virtuelles teamevent, mann bei kaffeepause mit teammitgliedern

Für Kennenlernrunden

Remote Arbeiten macht die Kommunikation unter Kolleg*innen nicht gerade einfach: Besonders den Small Talk in Mittags- und Kaffeepausen, der sich positiv auch auf den Teamspirit auswirkt, vermissen viele im Homeoffice. Deswegen ist es umso wichtiger, den Kontakt untereinander zu fördern. Passend dazu haben wir drei Ideen für virtuelle Teambuilding-Spiele, die für Kennenlernrunden wie gemacht sind:

Das Spiel „Wer bin ich?“ kennt eigentlich jede*r: Durch geschickte Ja-/Nein-Fragen soll man herausfinden, welche berühmte Person (bzw. Serien- oder Comicfigur) man verkörpert. Normalerweise klebt ein Post-it mit dem Namen der Figur auf der Stirn – das geht in der Videokonferenz natürlich nicht. So geht’s:

  • Gründet je nach Anzahl der Spieler mehrere Chatgruppen (zum Beispiel in WhatsApp, Telegram oder Teams), in denen jeweils die Person fehlt, die ihre Figur herausfinden muss.
  • Beispiel: Kollege A, B, C und E eröffnen eine Gruppe mit dem Namen „Kollege D“ und legen fest, dass Kollege D „Nicholas Cage" ist. So geht Ihr mit allen Teammitgliedern vor. Klingt kompliziert, nachdem die Gruppen aber eingerichtet sind, ist alles ganz einfach – und macht genauso Spaß wie das Original!

Unsere Idee: Macht eine Team-Edition daraus, in der Ihr Eure Kolleg*innen, Teamleiter*innen oder Chef*innen erraten müsst. Vielleicht etwas kniffliger, definitv aber eine Möglichkeit, sich besser kennenzulernen!

Als Kennenlernspiel ist „2 Lügen, 1 Wahrheit“ perfekt und auch in einem virtuellen Teamevent ganz einfach umzusetzen. Jede*r überlegt sich drei Statements, wobei eine Aussage eine Lüge ist, die von den anderen Kolleg*innen entlarvt werden muss. Mit diesem Spiel kommen lustige Anekdoten ans Tageslicht, die das Eis brechen und das Kennenlernen erleichtern können. In Teams, die sich schon länger kennen, kommen dagegen vielleicht alte, aber schöne Erinnerungen auf.

Immer gut: Virtuelle Kaffee- und Mittagspausen

In Teams gibt es immer auch Kolleg*innen, die keine Spiele-Fans sind – oder einfach keine Lust auf noch ein weiteres Online-Meeting nach Feierabend haben. Mit virtuellen Mittags- und Kaffeepausen kannst Du die Kommunikation im Team trotzdem fördern. Organisiere 15- bis 20-minütige Sessions, in denen sich einzelne Kolleg*innen online treffen und einfach nur miteinander plaudern können. Wenn Du ein Speed Dating daraus machst und Kolleg*innen, die neu sind oder sonst wenig miteinander zu tun haben, zufällig zusammenwürfelst, ergibt sich die Möglichkeit, sich besser kennenzulernen.

kreatives teamevent, frau zeichnet auf leinwand

Für kreative Stunden

Bei vielen Teamevents läuft es oft auch Wettbewerbe hinaus, auf die eigentlich niemand Lust hat – nicht so allerdings bei kreativen und handwerklichen virtuellen Teamevents. Beim gemeinsamen Malen, Kochen und Backen, Töpfern oder Basteln geht es darum, spielerisch etwas Neues zu lernen und mit den eigenen Händen zu gestalten. Nicht nur diese Erfahrung macht glücklich und zufrieden: Ein besonderes Highlight ist es, die Ergebnisse zusammen als Erinnerung später im Büro aufhängen oder gemeinsam noch am gleichen Abend zu verspeisen. Zwei Ideen für kreative virtuelle Teamevents:

Bei einer virtuellen Art Night leiten professionelle Künstler*innen einen Malkurs an – und zeigen, wie man Schritt für Schritt ein bestimmtes Motiv zu Papier bringt. Da es ein Live-Stream ist, nimmt man in Echtzeit teil, kann Fragen stellen und sich mit Kolleg*innen austauschen – wie auf einer regulären Art Night, nur zu Hause. Bei vielen Anbietern wie Art Night kann man das notwendige Equipment (Keilrahmen, Pinsel, Acrylfarben und Malpalette) bequem nach Hause bestellen – und einfach loslegen. Am Ende sind einzigartige Kunstwerke entstanden, die Ihr als Erinnerung an das Teamevent im Büro aufhängen könnt.

Habt Ihr Lust auf ein kulinarisches Teamevent? Online-Kurse sind wie gemacht für Teamevents, denn Kochen ist eine Aktivität, die verbindet und (nicht zuletzt beim Essen) glücklich macht. Bei den Online-Kochkursen wird man unter Anleitung eines professionellen Kochs Schritt für Schritt durch ein vorher ausgewähltes Menü geführt. Anschließend genießt man das Essen in gemeinsamer Runde. Die passende Einkaufsliste bekommen alle Teammitglieder vorher zugeschickt, um die benötigten Zutaten einzukaufen. Pluspunkte: Da die Kochkurse als Live-Streams stattfinden, kann man in Echtzeit teilnehmen, Fragen stellen und sehen, wie sich die Kolleg*innen anstellen. Dabei kocht man im gewohnten Umfeld der eigenen Küche und kann das Menü anschließend sogar mit der Familie oder Mitbewohner*innen teilen.

Für Fans von Rate- und Rätselspielen

Viele Menschen lieben Rate- und Rätselspiele, weil sie es lieben, ihr Allgemeinwissen zu testen, um-die-Ecke-zu-denken oder mit anderen Nervenkitzel zu verspüren. Aus diesen Gründen sind Pub Quiz, Escape Rooms oder Schnitzeljagden auch als Online-Versionen für Teambuilding im Homeoffice beliebt. Gemeinsam Aufgaben lösen stärkt das Vertrauen und die Wertschätzung untereinander. Letzendlich bleibt außerdem das positive Gefühl, zusammen eine Herausforderung gemeistert zu haben.

Das Pub-Quiz kommt aus Großbritannien, wo man sich in einer Kneipe trifft, um gegen anderen Teams in einem Quiz anzutreten. In mehreren Fragerunden stellen Quizmaster Fragen – das Team, das die meisten Punkte macht, gewinnt. Das geht auch virtuell über Skype, Zoom oder Teams. Wir haben ein paar Tipps für Teams, die den Quizabend nicht bei einem Anbieter buchen, sondern in Eigenregie planen wollen:

  • Legt einen Quizmaster fest, der sich Fragen aus verschiedenen Kategorien ausdenkt – von Geschichte, Chemie und Politik über Flaggenkunde und Olympia-Austragungsorte bis hin zum Erkennen von rückwartsabgespielten Songs ist alles denkbar!
  • Trefft euch über Zoom, Teams oder Google Hangouts in einem Gruppenchat, in dem der Quizmaster die Fragen stellt und die Antworten auswertet.
  • Legt Teams mit 3 bis 5 Personen, ein*e Teamleiter*in und einen Teamnamen fest. Jedes Team trifft sich in Breakout-Sessions, also eigenen Chats, in denen sie die Fragen diskutieren können.
  • Kommt in den Gruppenchat zurück, um dem Quizmaster Eure Antworten mitzuteilen, zu erfahren, ob Ihr richtig liegt und letztendlich auch, um das Gewinner-Team zu kühren!

Noch einfacher (und lustiger) geht's mit Gathertown, einem Videokonferenztool, in dem sich alle Teilnehmenden über einen Avatar durch einen individuell eingerichteten Raum navigieren. Der Vorteil: Teams müssen sich nicht in Breakout-Sessions treffen, sondern können in bestimmten Bereichen von anderen Teams ungehört die Antworten diskutieren. Für Teams bis zu 25 Personen ist das Tool kostenlos.

Das Prinzip von Escape Rooms (bzw. Exit Rooms) ist simpel: Eine Gruppe von meistens bis zu sechs Leuten muss in 60 Minuten Rätsel und Aufgaben lösend einem Raum entkommen, in dem sie eingesperrt ist. Besonders als Teamevents sind Escape Rooms beliebt: Die Suche nach Lösungen im Raum mobilisiert alle Teammitglieder, die sich entsprechend ihrer Kompetenzen (Geschick, Schnelligkeit, Rechenkunst usw.) im Raum organisieren müssen. So werden Distanzen abgebaut, die Kommunikation und der Teamgeist gefördert.

Zum Glück kann man auch Online-Escape-Rooms buchen – oft mit beliebig vielen Teilnehmer und je nach Gruppengröße für bis zu zwei Stunden. Gespielt wird im Browser von zu Hause, sodass man keine App herunterladen oder Spielmaterial ausdrucken muss. Je nach Anbieter kann man in seinem Team über Video-Chats kommunizieren und Hilfestellungen vom Spielleitenden erhalten.

Schnitzeljagden kennen die meisten wahrscheinlich noch als Spieleklassiker auf Kindergeburtstagen. Viele Generationen von Eltern liefen Routen durch Gärten, Parks und Wälder ab, haben Hinweise auf Zettelchen geschrieben, Wegweiser aus Ästen und Steinen ausgelegt und Schatztruhen gefüllt und versteckt. Was uns als Kinder Spaß gemacht hat, gibt es auch für Erwachsene - und zwar sogar als semi-virtuelles Teamevent. Einzeln oder in Teams verfolgt man Spuren mit Hilfe von GPS-Geräten, Smartphones oder Tablet-PCs digital, um letztendlich am Ziel auf eine Belohnung zu stoßen. Die virtuelle Schnitzeljagd ist eine gelungene Abwechslung zum Homeoffice-Alltag, denn sie bringt das Team weg vom Schreibtisch, raus in die Stadt oder in die Natur. Auch hier spuckt das Internet zahlreiche Anbieter aus, die die Mischung aus Stadtrally oder Geocaching in vielen Städten anbieten.

virtuelle teamevents, gemeinsame auszeit, mittagessen

Für lustige Auszeiten

Das Arbeiten im Homeoffice fordert einiges von Arbeitnehmenden ab und bedeutet für viele einen zusätzlichen Stressfaktor. Besonders, da die Kaffee- und Mittagspausen mit Kolleg*innen ausbleiben, kommen viele nicht dazu, Pausenzeiten wirklich einzuhalten. Dabei sind Erholungsphasen wichtig für die Gesundheit, aber auch für die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit. Auch, um kleine Inseln im stressigen Arbeitstag zu schaffen, sind virtuelle Teamevents ideal. Vielleicht können Dich unsere drei Ideen inspirieren, kleine virtuelle Spiele in den Homeoffice-Alltag einzubinden.

Bingo ist schon seit den 1920er-Jahren ein beliebtes Lotteriespiel. Normalerweise geht es darum, von zufällig gezogenen Zahlen fünf Zahlen in einer waagerechten, senkrechten oder diagonalen Reihe zu bekommen. Das Spiel lässt sich aber auch zu einem lustigen virtuellen Teambuilding-Spiel abwandeln – mit typischen Begriffen und Ausdrücken aus dem Arbeitsalltag oder Aktivitäten im Homeoffice. Mit Canva, Word oder PowerPoint lassen sich die 5 x 5-Felder der Bingo-Karten ganz einfach vorbereiten, sodass sie von allen Mitarbeitenden ausgedruckt werden können. Das ist lustig, macht Spaß und lockert den Homeoffice-Alltag etwas auf!

„Die Montagsmaler" war eine beliebte Schnellratesendung in den 1970er-Jahren, in denen gezeichnete Begriffe erraten werden mussten. So ähnlich funktioniert unser Lieblingsspiel Gartic Phone – eine Mischung aus „Montagsmaler“ und „Stille Post“. Und so funktioniert's: Zu Beginn denkt sich jede*r Mitspieler*in denkt einen möglichst lustigen Satz aus, der per Zufall an den*die nächste Spieler*in gerät, der*die den Satz als Bild darstellen muss. So geht es rundum, bis alle Mitspieler*innen an jedem Satz beteiligt waren. Am Schluss werden die Sätze und Bilder gegenübergestellt – und es entsteht ein lustiges Durcheinander. Noch mehr Unterhaltungsfaktor hat das Spiel, wenn man parallel in einer Videokonferenz ist und sich über die absurden Sätze und Bilder, die man liest und malt, unterhalten kann.

Wie oft müssen wir Power-Point-Präsentationen vorbereiten – und wie oft ist nicht nur das Erstellen, sondern auch das Vortragen etwas langweilig? Power-Point-Präsentationen können aber auch Spaß machen: Ein*e Teamleiter*in teilt das Team in Gruppen von 3 bis 5 Personen auf. Je nachdem, wie viele kleinere Teams entstehen, wird eine Präsentation mit entsprechend vielen Folien erstellt. Auf jeder Folie steht ein beliebiges Thema, zu dem die Teams (natürlich ohne Vorbereitung) spontane Kurzvorträge halten müssen. Am lustigsten ist es, je absurder, origineller und nischiger die Themen sind. Nur ein paar Beispiele: Die Herausforderungen der ökologischen Bienenhaltung, Deutsche und ihre Handtücher, Warum Batman besser kochen kann als Superman oder Warum Besitzer oft wie ihre Haustiere aussehen. Danach wird abgestimmt: Die lustigste Präsentation gewinnt!

Die Idee von Homeoffice-Challenges ist es, dass einzelne Teams in verschiedenen Spielen gemeinsam um Punkte kämpfen. Es treten Teams gegeneinander an, die sich Herausforderungen stellen, die Kreativität, Schnelligkeit oder Geschick erfordern. Dabei wird das Teamwork unter Zeitdruck gefördert. Nach einer kurzen Recherche im Netz finden sich einige externe Dienstleister, bei denen Ihr Online-Team-Challenges buchen könnt. Es geht aber auch in Eigenregie: Legt ein oder zwei Spielleiter*innen fest, die sich Challenges überlegen, die man problemlos von Zuhause aus erledigen kann. Im Meeting erklären sie die Spielregeln, stoppen die Zeit und kühren das Gewinner-Team.

En paar Ideen für Homeoffice-Challenges:

  • Wer schafft es, in 1 Minute das größte Kartenhaus zu bauen?
  • Bastle mit drei Dingen von Deinem Schreibtisch wie McGyver etwas, um eine Zombie-Apokalypse aufzuhalten.
  • Hole fünf Gegenstände aus der Küche, die blau sind.

Giveaway: Homeoffice-Bingo zum Download

Hat Dir unsere Idee für das Homeoffice-Bingo gefallen? Hier kannst Du Dir unsere Version als PDF herunterladen oder Dich für Deine eigene Version inspirieren lassen. Viel Spaß!

homeoffice bingo vorlage

Das könnte Dich auch interessieren

teamtypen am arbeitsplatz, vier kollegen

Teamtypen am Arbeitsplatz – und wie sie für Erfolg sorgen

Wie stellt man ein erfolgreiches Team zusammen?

Teams, die effekiv zusammenarbeiten, wachsen nicht wie Pilze aus dem Boden. Vielmehr müssen sie zusammengestellt werden – aus Personen, die unterschiedliche Fachkenntnisse, Erfahrungen und Eigenschaften mitbringen. In diesem Beitrag klären wir, welche verschiedene Teamtypen es gibt und warum es für erfolgreiches Zusammenarbeiten wichtig ist, die eigene und die Rollen der Kolleg*innen zu kennen.

Weiterlesen

Quellen:

¹ Techniker Krankenkasse: So geht's Beschäftigten, TK-Job- und Gesundheitsstudie, 2016, aufgerufen am 16.02.2022.

² Emeraude Escape Game: Erfolgreich am hybriden Arbeitsplatz: Wie Sie Ihre Mitarbeiter glücklich, produktiv und loyal halten, aufgerufen am 16.02.2022.

³ Benoy: Psychologische Auswirkungen der COVID19-Pandemie und der einhergehenden Maßnahmen – ein Überblick, in: COVID-19 - Ein Virus nimmt Einfluss auf unsere Psyche, Einschätzungen und Maßnahmen aus psychologischer Perspektive, 2020, aufgerufen am 17.02.2022.

⁴ Ein Begriff, der vom US-amerikanischen Forbes-Magazin eingeführt wurde, um die negativen körperlichen und mentalen Folgen vom Arbeiten im Homeoffice zu beschreiben. Stahl: Work-From-Home Burnout: Causes And Cures, aufgerufen am 17.02.2022.

Bilder von Girts Ragelis und Dragon Images via Shutterstock, Karolina Grabowska via Pexels sowie Charles Deluvio Pexels und Annie Spratt via Unsplash.