Du hast Fragen?

+49 341 2504 99 47

Mo-Fr 9-18 Uhr
Normale Festnetzgebühren je nach Deinem Anbieter.

oder

E-Mail schreiben

oder

Angebot anfragen

Abi Komitee gründen –  so geht's

So klappt die Organisation rund ums Abi

Abi Komitee gründen – so geht's

StartseiteMagazinBildungAbi Komitee gründen

🕐 LESEZEIT ≈ 11 min

Vor dem Abitur gibt es einiges zu tun – natürlich steht vor allem Lernen auf dem Plan. Doch die Abiparty, der Abistreich, die Abizeitung und natürlich die Abireise, auch all diese Dinge wollen organisiert werden und machen die Abifeier erst komplett. Damit die Organisation reibungslos läuft, solltet Ihr ein Jahrgangstreffen organisieren, über die geplanten Aktionen abstimmen und je ein Abi Komitee gründen. Wir geben Euch Tipps, wie Ihr Aufgaben aufteilt, Kosten stemmt und für eine unvergessliche Zeit sorgt!

Von Abistreich bis Abiball: Was muss organisiert werden?

Was muss eigentlich alles organisiert werden? Vor dieser Frage steht Ihr, wenn Ihr gerade erst mit der Organisation der Abifeier beginnt. Rund um das Abitur gibt es nämlich einige Bräuche und Rituale, um den Abschied von der Schulzeit gebührend zu feiern. Von Schule zu Schule unterscheiden sich die Aktionen, die sich über die Jahre hinweg etabliert haben. So veranstalten einige Abschlussjahrgänge eine Mottowoche, die in einer großen Feier zum letzten, offiziellen Schultag endet, planen einen Abistreich oder organisieren ein Abschiedsgeschenk oder ein Abi-Denkmal für die Schule. Unser Tipp, um Wiederholungsgefahr zu vermeiden: Stöbert doch mal in der Schulchronik, auf der Website der Schule oder in alten Abizeitungen, was die letzten Jahrgänge so veranstaltet haben.

abi organisation, ale bräuche als wortwolke

Abi-Bräuche im Wandel

Schnell merkt man, dass sich die Bräuche geändert haben. Abizeitung, Abistreich und Abifeier: Was in den 1970er Jahren gängig war, reicht heute längst nicht mehr aus. Gefeiert wird nicht mehr nur der letzte Schultag, sondern die letzte Schulwoche. Außerdem lassen sich die Jahrgänge ihren krönenden Abschluss immer mehr kosten – und geben oft allein für den Abiball bis zu fünfstellige Beträge aus.

Wie Volks- und Kulturwissenschaftler*innen erklären, liegt es an einem Wandel der Gesellschaft: Im Laufe der Zeit hat sich der Druck auf die Abiturient*innen, ihren Schulabschluss und ihre Entscheidung für ihren beruflichen Werdegang erhöht. So wollen Schüler*innen nicht nur das Abitur selbst, sondern auch die Gemeinschaft und das Vertraute noch einmal zelebrieren. Rituale, ob Abistreich, Mottowoche oder Abiball, sind außerdem identitätsstiftend und geben Sicherheit und ein Gefühl von Gemeinschaft.¹

Jahrgangstreffen organisieren

Je früher man anfängt, Organisatorisches zu klären, desto besser. Ein guter Anfang ist es, etwa ein Jahr vor den schriftlichen Prüfungen ein Jahrgangstreffen einzuberufen, bei dem alle Abiturient*innen dabei sind. Dieses Get Together ist wichtig, um erste wichtige Entscheidungen gemeinsam zu treffen. Bestimmt eine*n Kurs- oder Stufensprecher*in, um das Treffen zu organisieren und zu moderieren. Folgende Punkte sollten auf Eurer Agenda für das Jahrgangstreffen stehen:

💰 Konto und Finanzen: Bevor es ins Detail geht, müsst Ihr entscheiden, wie Ihr Eure Finanzen haushalten wollt. Es lohnt sich, ein Bankkonto zu eröffnen, mit dem Ihr alle Einnahmen und Ausgaben im Blick behaltet. Außerdem ist es üblich, unter allen Abiturient*innen ein Anfangsbudget einzusammeln. Stimmt auf dem Jahrgangstreffen darüber ab, welche Summe für alle angemessen ist. Legt außerdem ein oder zwei Personen fest, die als Verantwortliche über die Finanzen herrschen, das Konto eröffnen und die Buchhaltung übernehmen. Pro-Tipp: Lasst das Konto auf den Namen eines Erwachsenen laufen. Denn in einem eventuellen BaFöG-Antrag entstünde unnötiger Papierkrieg, um nachzuweisen, dass es sich auf dem Konto nicht um eigenes Geld handelt.

👩‍🚀 Abimotto: Das Abimotto ist die erste wichtige Entscheidung, die Ihr als Jahrgang gemeinsam treffen solltet. Denn das Motto muss nicht nur der Mehrheit gefallen, alles andere – die Gestaltung der Abi-Shirts, der Abi-Streich oder das Motto des Abiballs – ergeben sich oft auch erst daraus. Viele Köche verderben den Brei, deshalb folgt ein weiterer Tipp: Lasst jede Klasse vier bis fünf Motti vorschlagen. Jemand sammelt die Ideen ein und erstellt mithilfe eines Tools wie Doodle eine Abstimmung – das Abimotto mit den meisten Stimmen gewinnt!

👨‍👨‍👧‍👦 Abi Komitee: Da jede geplante Aktion eine eigene, kleine Baustelle ist, solltet Ihr Abi Komitees gründen, in denen sich alle Abiturient*innen engagieren können. Die eigentliche Planung liegt damit in den jeweiligen Gruppen. Stimmt zum Jahrgangstreffen darüber ab, welche Komitees gebraucht werden und welche zusammengelegt werden können. Beispielsweise gibt es oft ein Komitee für den letzten Schultag, in dem auch über das Abidenkmal oder den Abistreich entschieden wird. Außerdem könnt Ihr schon jetzt über die jeweiligen Teamsprecher*innen abstimmen.

🕑 Regelmäßige Treffen: Um das große Ganze im Blick zu behalten, solltet Ihr Euch immer auf dem Laufenden halten. Für Komiteevorsitzende reicht es aus, sich regelmäßig in den großen Pausen zu treffen. Es ist wichtig, dass eine kleine Gruppe die gesamte Organisation im Blick hat! Anders sieht es für die Mitschüler*innen aus, die sich nicht in einem Abi Komitee engagieren – schließlich gibt es in den letzten Schultagen einiges mehr zu tun, als Partys zu organisieren. Doch mitentscheiden und auf dem neuesten Stand bleiben wollen trotzdem alle! Um Chaos zu vermeiden, solltet Ihr Kommunikationskanäle wie Facebook- und WhatsApp-Gruppen oder E-Mail-Verteiler nutzen. Hier könnt Ihr News veröffentlichen, zu Abstimmungen aufrufen, nach Informationen für die Abizeitung oder Größen für die Abi-T-Shirts fragen.

Abi Komitee gründen

Ein Abi Komitee ist eine Gruppen von Schüler*innen, die besondere Aufgaben für die Organisation der Abifeier übernehmen. Findet Ihr Euch in Abi Komitees zusammen, hat das zwei entscheidende Vorteile: Ihr könnt Aufgaben ganz einfach untereinander aufteilen und behaltet so einen besseren Überblick über die Organisation. In einem gut organisierten Komitee wissen alle, was zu tun ist. Außerdem haben auf diese Weise alle Schüler*innen die Möglichkeit, mitzuentscheiden. Welche Abi Komitees solltet Ihr gründen – und was müsst Ihr beachten?

schülerinnen mit abi-hoodies

Abi-T-Shirts

Steht das Abimotto, geht es an die Gestaltung der Abi-T-Shirts. Doch gibt es auch hier einiges, dass Ihr gemeinsam entscheiden solltet: T-Shirt, Hoodie oder Pullover? Gibt es einen Abispruch, ein Logo oder ein Motto? Soll nur die Vorder- oder auch die Rückseite bedruckt werden? Und wie teuer dürfen die T-Shirts höchstens sein? Die Aufgabe des Abishirt-Komitees ist es, diese Fragen zu klären, Vorschläge für das Design zu sammeln und eine Druckerei zu finden. Bei TeamShirts findet Ihr Inspirationen für Eure Abschluss-T-Shirts oder könnt Shirts, Pullis oder Accessoires mit Euren eigenen Designs bedrucken. Dank der verschiedenen Drucktechniken können wir auch filigrane oder besonders große Motive drucken. So werden Eure Abiklamotten zu einem Erinnerungsstück, an dem Ihr lange Freude haben werdet!

Die beliebtesten Abi- und Abschluss-Sprüche als Inspiration

abiparty konfettiregen

Abistreich

Kreide klauen, Lehrerparkplätze absperren oder Schulgänge mit Luftballons verbarrikadieren – Ziel des Abistreichs ist es, den Schulablauf zu stören, einige Unterrichtsstunden ausfallen zu lassen oder bestimmten Lehrer*innen eins auzuwischen. Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt – solange dabei niemand zu Schaden kommt. Geht auf Nummer sicher und informiert Euch bei der Schulleitung, was geht und was nicht. Weil in der Vergangenheit Abischerze aus dem Ruder gelaufen sind und die Polizei anrücken musste, gibt es an manchen Schulen Regeln, was den Abigag angeht. Auf jeden Fall solltet Ihr darauf achten, dass sich niemand verletzen oder angegriffen fühlen kann. Außerdem sollte alles, was Ihr für den Streich organisiert habt, wieder rückgängig zu machen ist. Sachbeschädigungen und Körperverletzungen könnten euch sonst teuer zu stehen kommen!

abizeitung gestalten, nahaufnahme

Abizeitung

Die Abschlusszeitung ist eine der bleibendsten Erinnerungen an die letzten zwölf Jahre Schule! Damit das Magazin zu einem gelungenen Erinnerungsstück wird, sollte sich rechtzeitig ein Komitee finden, dass Redaktion, Gestaltung und Finanzierung der Abizeitung übernimmt. Bestimmt auch eine*n Chefredakteur*in, damit jemand von Anfang bis Ende den Hut auf hat. Am besten kümmert Ihr Euch auch um eine Finanzierung durch Sponsoren und Werbeanzeigen. Denn der Druck von 300 Exemplaren mit je 100 Seiten kann bis zu 2.000 Euro kosten – je nachdem, für welches Format, für welch Bindung, welches Papier und welchen Umschlag Ihr Euch entscheidet. Einfacherer wird es, wenn Ihr eine Druckerei findet, die Euch beispielsweise bei der Buchung von Anzeigen oder beim Layouten hilft. Eins ist jedoch wichtig: Um Nachtschichten für die Abizeitung zu umgehen, solltet Ihr rechtzeitig mit der Planung beginnen. Am besten habt Ihr alle Infos wie Steckbriefe und Fotos, Bilder von Klassenfahrten und Partys oder Reiseberichte schon vor den schriftlichen Prüfungen zusammen. So könnt Ihr nach den Prüfungen gelassener an die Gestaltung der Abizeitung gehen!

abiball komitee, abiball feiern

Abiball

Der krönende Abschluss der Schulzeit ist der Abiball – je pompöser, desto besser – und so ist das Abiball-Komitee meistens das beliebteste Komitee. Und das, obwohl es vor den größten organisatorischen Herausforderungen steht. Die ganze Planung kann bis zu zehn Monate dauern und einige Tausend Euro kosten. Organisiert werden müssen Location und Ausstattung für die Party – dazu gehören Tische und Stühle, eine Bühne mit Licht- und Tontechnik, eine Garderobe und eine Bar. Steht der Veranstaltungsort, müssen Catering, Partyservice oder eigenes Buffet organisiert werden, genauso wie Servicekräfte, die am Einlass und an der Kasse, an der Garderobe und an der Bar stehen. In der Programmplanung geht es darum, DJ, Bands oder Show-Acts zu finden. Außerdem muss sich das Abi Komitee um Genehmigungen und Auflagen, Dekoration oder Sitzordnungen kümmern. Um etwas von den Ausgaben wieder einzuspielen, ist eine der wichtigsten Aufgaben auch die Werbung für den Abiball und die Aftershow-Party sowie der Vorverkauf von Eintrittskarten. Damit hat das Abiball-Komitee einige der verantwortungsvollsten Aufgaben in der Hand – und auch das meiste Geld. Findet deshalb mit einem Vorlauf von einem Jahr zwei hauptverantwortliche Personen, die die Organisation und die Finanzen händeln.

Die Abinanzkrise umgehen: 6 Finanzierungstipps für die Abikasse

Wie soll man alles finanzieren? Diese Frage steht im Raum, noch bevor in den Abi Komitees überhaupt mit der Planung begonnen wird. Üblich ist es, dass von allen Mitschüler*innen Geld eingesammelt wird. Je größer der Jahrgang, desto einfacher ist es, große Beträge einzusammeln, ohne dass sich einzelne Mitschüler*innen in Unkosten stürzen. Doch gerade Jahrgänge mit weniger Abiturient*innen suchen nach Finanzierungsmöglichkeiten für Ihre Abifeier. Denn im Idealfall nimmt man so viel Geld ein, dass das (etwas vom) Startkapital nach dem Abi an die Schüler*innen zurückgezahlt werden kann.

abi finanzieren tipps: abiparty feiern

Abiparty feiern

„A little party never killed nobody" und ist, um die Abikasse aufzufüllen, eine altbewährte, bei allen Schüler*innen beliebte Methode. Das Konzept: Ihr sucht einen Veranstaltungsort, der Location, Technik und Equipment stellt, während Ihr bestimmte Aufgaben wie Einlass, Garderobe oder Bar übernehmt und mit Werbung Leute ins Haus holt. Am Ende der Abiparty wird Euch ein Teil der Einnahmen ausgezahlt. Doch gibt es viel zu tun und einiges zu beachten! So sollte geklärt werden, ob Ihr von jeder Eintrittskarte einen Anteil bekommt – und wenn ja, wie viel. Andere Einnahmemöglichkeiten ergeben sich ab einer bestimmten Besucherzahl, an der Garderobe oder an einer eigenen Bar. Wenn möglich, solltet Ihr nicht als Veranstalter*innen auftreten – sondern die Betreiber*innen des Veranstaltungsortes. So müsst Ihr keine Haftpflichtversicherung abschließen und für eventuelle Personen- oder Sachschaden aufkommen.

abi finanzieren tipps: flohmarkt veranstalten

Kuchen und Basare veranstalten

Auch Basare und Flohmärkt kommen bei allen Schüler*innen der Schule gut an. Sie sind auch eine Möglichkeit für Abiturient*innen, die in keinem Abi Komitee sind, sich daran beteiligen, Geld für die Abifeier einzunehmen Je nachdem, wie Ihr aufgestellt seid, könnt Ihr auf Basaren in der großen Pause Kuchen und Süßigkeiten, Getränke wie Tee und Kaffee oder Sandwiches anbieten. Nicht weniger beliebt sind Flohmärkte, auf denen Ihr Kleidung, Spielzeug und Bücher verkaufen könnt. Alle Einnahmen gehen direkt auf das Stufenkonto – und, wenn ihr Euch um alles selbst gekümmert habt, habt Ihr kaum Ausgaben. Bevor Ihr Basare, Flohmärkte oder Ähnliches organisiert, müsst Ihr mit Eurer Schulleitung sprechen. Ihr braucht die Erlaubnis, um auf dem Schulhof, in der Sporthalle oder in Klassenzimmern Essen, Kleidung oder Bücher zu verkaufen.

abi finanzieren tipps: sponsorings suchen

Sponsoren suchen

Sponsor*innen, die den Abiball, die Abizeitung oder die Abi-T-Shirts mitfinanzieren, sind eine weitere Finanzspritze. Nach geldgebenden Personen muss man nicht lange suchen: Familienbetriebe der Eltern von Mitschüler*innen, Firmen mit jungen Erwachsenen als Zielgruppe, regionale Restaurants, Fahrschulen, Versicherungen oder Banken sind oft bereit, Abschlussjahrgänge zu unterstützen. Geht auf die Unternehmen zu, fragt, ob sie für einen bestimmten Betrag Anzeigen in Eurer Abizeitung schalten wollen. Auch eine Anzeige auf der Homepage des Jahrgangs, ein Banner auf dem Abiball, ein Sponsorenlauf oder ein Hinweis auf den Eintrittskarten für Eure Abiparty ist denkbar. An vielen Schulen gibt es außerdem Fördervereine, die schulische Aktivitäten finanziell unterstützen, bei der Eröffnung des Stufenkontos helfen können oder gute Kontakte zu möglichen Sponsor*innen haben. Hört euch um!

abi finanzieren tipps: abizeitung refinanzieren

Abizeitung für Anzeigen nutzen

Die Abizeitung kostet – je nachdem, wie aufwendig sie gestaltet werden soll. Doch geschickt angestellt, ist die Abschlusszeitung eine weitere Möglichkeit, um andere Projekte der Abi Komitees mitzufinanzieren. Habt Ihr die Kosten für den Druck der Abizeitung in Sack und Tüten und noch Platz für Anzeigen? Wenn ja, könnt Ihr nach zusätzlichen Sponsor*innen suchen, die Anzeigen in Eurer Abizeitung schalten wollen und so vielleicht noch ein paar Euro dazu verdienen. Außerdem solltet Ihr die Zeitung in einer größeren Auflage drucken, um sie auch an Eltern, Lehrkräfte oder Schüler*innen anderer Jahrgänge zu verkaufen. Je größer die Auflage, desto geringer fallen übrigens auch die Druckkosten aus.

abi finanzieren tipps: spendenaufrufe

Spenden sammeln

Crowdfundings sind nicht nur was für Startups! Auch für Euren Abijahrgang könnt Ihr Spenden sammeln. Das geht ganz klasissch, in dem Ihr eine Spendensammelaktion ins Leben ruft, zum Beispiel auf einem Konzert, auf Basaren und Flohmärkten oder auf der Abiparty. Natürlich geht's auch virtuell: FUNDMATE oder GoFundMe sind nur zwei der Websites, mit denen Ihr Geld unter Freund*innen sammeln könnt. Die Idee: Aus einem Katalog können hochwertige Produkte gewählt werden, pro Produkt geht ein bestimmter Betrag an Euch. Wenn Ihr unter Freund*innen, Bekanten und Verwandten genug Werbung für Euer Fundraising macht, können 1.000 bis 2.000 Euro zusammenkommen.

abi finanzieren tipps: gewinnspiele mitmachen

Gewinnspiele mitmachen

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Habt Ihr noch immer nicht genug Geld zusammen, um alle Abi-Feierlichkeiten zu finanzieren, könnt Ihr an Gewinnspielen teilnehmen. Wer jetzt daran denkt, hunderte Rubellose zu kaufen, hat falsch gedacht! Es gibt Gewinnspiele und Wettbewerbe, die nur für Abijahrgänge und ihre knappen Abi-Kassen gemacht sind. Bei StudyHelp kann jeden Monat ein Abijahrgang 1.000 Euro gewinnen oder andere Preise abräumen. Außerdem gibt es Wettbewerbe wie den Kabitänswettbewerb: In zwei wöchigen Challenges könnt Ihr als Jahrgang kreative Aufgaben lösen und Sach- und Geldpreise für die Stufenkasse gewinnen. Googlet doch einfach mal nach Gewinnspielen für Abiklassen – und lasst das glück für Euch entscheiden!

Keep calm and Abitur!

Die größte Herausforderung bei der Organsiation rund ums Abi ist es sicher, den Überblick zu behalten – denn an kreativen Ideen ist es noch nie gescheitert! Darum ist es das Beste, wenn Ihr Euch rechtzeitg für ein Jahrgangstrefen zusammenfindet, um erste gemeinsame Entscheidungen zu treffen und Abi Komitees zu gründen. So verlaufen gute Idee nicht im Sand, alle können sich einbringen und das große Ganze bleibt im Blick: ein unvergesslicher Abschied von der Schulzeit! Achso, ja – und ein erfolgreiches Abitur.

Das könnte Dich auch interessieren

Gedächtnistraining in Prüfungszeiten

Wie Brainfood, Musik und Schlaf beim Lernen helfen

In Prüfungszeiten fragt man sich oft, wie man noch aufmerksamer, noch konzentrierter und noch schneller lernen kann. Gibt es wirklich effektive Methoden des Gedächtnistrainings? Wir geben Dir Tipps, wie Du mit Brainfood, Musik, Bewegung und Schlaf besser lernen kannst.

Zum Artikel

Quellen:

¹ Süddeutsche Zeitung, Rituale - Warum das Abi so intensiv gefeiert wird, Interview mit Volkskundlerin Gabriele Dafft, aufgerufen am 10.03.2021.

Bilder von You X Ventures, Keith Luke, Marten Bjork, Alasdair Elmes, Honey Fangs, Clem Onojeghuo, Austin Distel  , Alexandra Lammerink und Dylan Nolte via Unsplash.